Achsensprung meets essento.

Auf nach St.Gallen:
An einem wunderschönen Sommertag trifft das Achsensprung-Team drei studentische Jungunternehmer von dem Startup essento. Globalen Herausforderungen wie dem steigenden Fleischkonsum und der damit verbundenen Ressourcenknappheit von Nahrungsmitteln, Land, Erdöl und Wasser begegnen sie mit einer besonderen Initiative:

Insekten auf dem Teller

Igitt? Eklig? Niemals?
Nicht für essento.
Das Startup hat das Potential von Insekten als “nachhaltiges Fleisch” und Proteinquelle der Zukunft erkannt. Insekten sind gesund, ressourcenschonend und dazu noch lecker.
Also bleibt nur noch die Überwindung der kulturellen Barrieren. Gar nicht so leicht. Achsensprung hat es trotzdem probiert und gekostet.

Bon appétit!

Hier geht’s zu essento:
http://www.essento.ch/

Musik von:
Good Men Gone Bad – Little bit of sunshine
http://www.gmgb.de/

 

Share Button

2 thoughts on “Insekten: Proteinquelle der Zukunft?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>